3 6 9 12 regel

3 6 9 12 regel

3 - 6 - 9 - Die ursprünglich von Serge Tisseron formulierte Regel besagt dass Kindern unter 3 keinen Medienkonsum am Bildschirm gewährt. Dafür gebe es Altersrichtlinien, die er in einer Regel zusammengefasst habe und «3 - 6 - 9 - 12» nenne. In der Praxis bedeute diese Regel. Als Orientierungshilfe kann die vom französischen Psychologen Tisseron entwickelte 3 - 6 - 9 - 12 - Faustregel herangezogen werden: Kein.

3 6 9 12 regel - accident not

So relativiert Thomas Vollmer vom Bundesamt für Sozialversicherungen im Artikel die Regel gleich selber mehrere Male. Dafür habe ich auch die Broschüren von Jugend und Medien konsultiert und diesen Flyer für die Zuhörenden ausgedruckt. Ausserdem gelte es Begegnungsräume zu schaffen wie Bibliotheken und Mediatheken. Diese Seite wurde zuletzt am 6. Möblierte Wohnung für 1. Ich verstosse demzufolge gleich gegen 2 Regeln, erstens darf mein Sohn obwohl er erst zwei ist ab und an vor einen Bildschirm sitzen das lässt wie sich in unserer Lebenswelt irgendwie kaum vermeiden und die Inhalte, die er konsumiert stammen z.

Video

ZSK - Antifascista 3 6 9 12 regel Wie sollen Kinder im Umgang mit digitalen und sozialen Medien von den Eltern begleitet werden? Dieselbe beschützende Haltung kann in einem gewissen Alter pädagogisch richtig sein und in einem anderen nicht. In der Praxis bedeute diese Regel Folgendes: Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know. Stellen Kontakte Kleinanzeigen Stellen.

0 Kommentare zu “3 6 9 12 regel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *